Pressemitteilungen
Wiesbaden, der 10.08.2007 15:40 Uhr

Zuckersüßes Science Camp kommt nach Wiesbaden

Chemische Experimente für Kinder von 8 bis 12 Jahren an der Montessori-Schule in Wiesbaden

Wiesbaden, 9. August. Was haben Kohlenhydrate mit Kohle zu tun? Wie kann man verschiedene Zuckerarten unterscheiden? Und was geschieht in unserem Körper mit kohlenhydrathaltiger Kost? Diese und andere Fragen beantworten die Teilnehmer der Zuckersüßen Science Camps, die am 29. und 30. September 2007 erstmals in Wiesbaden stattfinden. Spielerisch lernen Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse dabei nicht nur grundlegende chemische Prinzipien kennen, sondern erfahren auch, warum zuviel des Guten dick und krank machen kann. Die vier Wochenend-Veranstaltungen für je 16 Teilnehmer finden an der Montessori-Schule, Butterblumenweg 5, 65201 Wiesbaden, statt. Es sind schon fast alle Plätze ausgebucht. Karten gibt es noch für die Sonntagskurse entweder von 10.00 bis 13.00 Uhr oder von 14.30 bis 17.30 Uhr.

„Die Erfahrung zeigt, dass theoretische Belehrungen über gesunde Ernährung bei Kindern und Jugendlichen fast wirkungslos sind; wir wollen bei der Ernährungsbildung deshalb neue Wege gehen“, sagt Chemikerin Ute Hänsler von wo4science, Veranstalter der Science Camps. Nach dem Motto, wer selbst schon einmal untersucht hat, wie viel Zucker in Limonade enthalten ist, wird in Zukunft vielleicht öfter zur Apfelsaftschorle greifen.

Finanziell gefördert werden die Zuckersüßen Science Camps vom Arbeitgeberverband HessenChemie und dem Verband der Chemischen Industrie, Landesverband Hessen.
„Die Science Camps leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Interesses an den Naturwissenschaften. Dies bildet eine wichtige Grundlage für die Berufswahl der Fachkräfte von morgen“, so begründen Dr. Axel Schack, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes HessenChemie, und Gregor Disson, Geschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie e.V., Landesverband Hessen das Engagement ihrer Verbände.
Der Teilnahmebeitrag für die Zuckersüßen Science Camps beträgt aufgrund der Förderung nur 16,- Euro inkl. Vorverkaufsgebühr pro Kind. Karten sind ausschließlich im Internet erhältlich unter: www science-camp de

291 Wörter, 2.158 Zeichen mit Leerzeichen

Fragen richten Sie bitte an:
Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien
für das Land Hessen e.V.
Dr. Karsten Rudolf
Stv. Pressesprecher
Telefon: 0611 / 7106-46
Telefax: 0611 / 7106-66
E-Mail: rudolf (at) hessenchemie (dot) de
teilen
Ansprechpartner
Pressemitteilungen abonnieren
Formular
Hier können sich Interessierte in den Verteiler aufnehmen lassen.
 
E-Mail *
Name, Vorname
Medium/Unternehmen
Straße, Nr
PLZ, Ort
Telefon

Ich bin damit einverstanden, den Presse-Newsletter der HessenChemie zu erhalten. Meine erhobenen Daten werden ausschließlich von der HessenChemie verwendet und nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit widerrufen kann; lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.  
Suche
Pressemitteilungen durchsuchen
Profil

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Ja, ich akzeptiere   Mehr Infos