Mitgliederbereich
BAVC-Impuls
Pressemeldungen
Wiesbaden, der 22.04.2008 14:48 Uhr

120 Lehrer besuchen Wochenendseminar der Chemieverbände

Vier Workshops und ein Besuch bei Ciba

Wiesbaden/Bensheim/Lampertheim. Im Rahmen des Lehrerwochenendseminars kommen am Samstag und Sonntag 120 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Hessen nach Bensheim. Auf dem Programm stehen vier verschiedene Workshops rund um die Chemie und eine Werksbesichtigung bei Ciba in Lampertheim.

Bereits zum 13-mal findet in diesem Jahr das Lehrerwochenendseminar der Chemieverbände Hessen statt. Mit der Veranstaltung unter dem Titel: „Verantwortung für die Zukunft“, bieten der Arbeitgeberverband HessenChemie und der Verband der Chemischen Industrie Landesverband Hessen aktuelle Themen rund um die Chemie an. Die Nachfrage ist riesig: „Wir hätten rund dreimal so viele Plätze vergeben können, wollen aber wie bereits in den zurückliegenden Jahren die Individualität der Veranstaltung erhalten“, erklärt Heike Blaum, Organisatorin der Veranstaltung. So können in jedem Workshop 30 Lehrer teilnehmen. Dabei kommt es den Veranstaltern darauf an, möglichst viel Praxis für den Unterricht zu vermitteln.

Die Workshops befassen sich mit den Themen Klimaschutz und Textilien. Darüber hinaus wird das neue Juniorlabor als Kooperationsprojekt der TU Darmstadt und Merck mit Experimenten zur Reaktionskenetik und zum chemischen Gleichgewicht vorgestellt. Schließlich stellen Vertreter des Unternehmens Provadis aus Frankfurt/Höchst Anforderungen der Wirtschaft an Bewerber vor.

Neben diesen Vorträgen werden die Lehrer das Ciba-Werk Lampertheim besichtigen. Geschäftsführer Dr. Helmut Prestel wird die Gäste am Samstag persönlich über das Werk informieren. Anschließend ist eine Führung in Gruppen durch die Lichtschutzmittel-Produktion und Forschung vorgesehen.

Die Ciba Lampertheim GmbH produziert Zusatzstoffe für Kunststoffe, Lacke und Sonnenschutzmittel. Die Produktionsmenge beträgt pro Jahr ca. 37 500 Tonnen. Derzeit unterzieht sich das Werk unter den Stichworten „Lean Manufacturing“ und „Total Productive Management“, Programmen zur weiteren und stetigen Produktivitätsverbesserung. Damit einher gehen Investitionen von jährlich rund 10 Mio. €. Hierbei steht die Automatisierung im Vordergrund. Das Werk in Lampertheim beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter, darunter im Durchschnitt 50 Auszubildende.

Download Programm ... (423,70 KB)

Fragen richten Sie bitte an:

Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien
für das Land Hessen e.V.
Jürgen Funk , Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0611 / 7106-49
Telefax: 0611 / 7106-66
Mobil: 0162 / 2710649
E-Mail: funk (at) hessenchemie (dot) de
www hessenchemie de
Stichworte: Lehrer - Wochenendseminar
teilen
Ansprechpartner
Profil

Suche
Pressemitteilungen durchsuchen
Abonnement Pressemeldung & Termine
Formular
Hier können sich Interessierte in den Verteiler für Pressemeldungen und Termine von HessenChemie aufnehmen lassen.
 
E-Mail *
Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass HessenChemie Ihnen in unregelmäßigen Abständen Pressemel-dungen und Terminhinweise senden und die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse speichern darf. Die E-Mail-Adresse wird nur für diesen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Ja, ich akzeptiere   Hier können Sie mehr erfahren