Mitgliederbereich
Pressemeldungen
Wiesbaden, der 21.05.2008 13:20 Uhr

13. AZUBI-Wettbewerb: Chemie macht Träume wahr

Unter dem Motto „Chemie macht Träume wahr“ fand in diesem Jahr der 13. AZUBI-Wettbewerb des Arbeitgeberverbandes HessenChemie statt. Die Preisverleihung erfolgte am 20. Mai im Kinopolis des Main-Taunus-Zentrums, Sulzbach. Die fünf Siegerteams segeln vom 21. bis 24. August mit dem Großsegler „Passaat“ auf dem Ijsselmeer (Niederlande).

Der Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e.V. (HessenChemie) ist ein Zusammenschluss von rund 280 Unternehmen der chemischen und kunststoffverarbeitenden Industrie mit knapp 100 000 Beschäftigten in ganz Hessen. In den Mitgliedsunternehmen werden ca. 4800 junge Menschen in 40 verschiedenen Ausbildungsberufen ausgebildet.

Unter dem Motto „Chemie macht Träume wahr“ hatte der Verband die Auszubildenden wieder zu einem Kreativwettbewerb aufgerufen. Dabei hatten die teilnehmenden Teams die Aufgabe, aufzuzeigen, wie wichtig Chemie und Kunststoff für die Zukunft sein können. Die Auzubildenden stellten in ihren Arbeiten vor allem die Innovationskraft der Branche, aber auch den Klimawandel und Umweltschutz in den Mittelpunkt.

Platz 1
belegten die Auszubildenden des Displaybauers GESA Fom + Funktion aus Dreieich. Nils Köcher, Margarete Stania, Louisa Hecker, Dennis Bender und Kaan Denizil. Das von ihnen erstellte Exponate zeigte viel handwerkliches Geschick und eine erstklassig Umsetzung des Mottos: Ein integrierter Monitor zeigt einen Film, wie im menschlichen Gehirn Träume entstehen.

Platz 2 belegten Jennifer Daum von BCM Kosmetik aus Dietzenbach, Melanie Wagner, Ena Arslanagic, Pamela Heim und Manuela Neefe von Sanofi-Aventis Deutschland in Frankfurt. Mit ihrem Exponat „Die Umwelt liegt in unserer Hand“ imponierten sie der Jury durch ihren hohen künstlerischen Anspruch. Das Team wird von Provadis Partner für Bildung und Beratung in Frankfurt ausgebildet.

Marcel Nikolaus, Fred Hentschel und Sebastian Krause kamen mit ihrem Exponat „I have a dream“ auf Platz 3. Die Azubis von Sanofi-Aventis und Celanese, die ebenfalls von Provadis ausgebildet werden, thematisierten mit ihrer Arbeit die Globalisierung und deren Herausforderungen.

Ina Alexandra Lentelme, Hanna Lepper, Sabrina Löll, Irina Meling und Alexander Scherzberg haben sich etwas Besonderes ausgedacht: Das Team der Deutschen Amphibolin-Werke in Ober-Ramstadt haben ein „KaleidoSol“ entwickelt, eine Fassadenfarbe, die nur durch Wärme ihre Farbe wechselt und so das Leben auf einfache Weise noch bunter macht. Dafür gab es Platz 4.

Maria Brandenburg, Samira Hitschler und Kathrin Schwarzkopf der Clariant Produkte Deutschland GmbH aus Frankfurt entwickelten eine Fotoshow. „Kunststoff, das Material deiner Träume“ zeigt, mit welchen Gegenständen wir im Laufe unseres Lebens in Berührung kommen (können). Dafür gab es Platz 5.

Der Preis ist ein viertägiger Segeltörn auf dem Ijsselmeer (Niederlande). „Bereits in den vergangenen zwei Jahren haben wir die ersten fünf Siegerteams mit dem Großsegler „Passaat“ auf See geschickt. Die Begeisterung der Teilnehmer ist jedes Mal so groß, dass wir das fortsetzen möchten,“ erläuterte der Juryvorsitzende Dr. Udo Lemke bei der Preisverleihung. Die Reisenden werden von einer Erlebnispädagogin begleitet. „So stellen wir von Anfang an den Teamgedanken in den Vordergrund, denn Teamfähigkeit, undTeamgeist und sind aus dem modernen Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken“, so Lemke, der zugleich Geschäftsführer des Ausbildungsdienstleisters Provadis in Frankfurt ist weiter.

Eine Urkunde für besonderes Engagement erhielten die Unternehmen Brita aus Taunusstein, GESA Form + Funktion aus Dreieich, Provadis Partner für Bildung und Beratung aus Frankfurt, Senator GmbH aus Groß-Bieberach uns Technoform Bautec. Alle fünf Unternehmen haben lückenlos an allen Wettbewerben der letzten fünf Jahre (oder darüber hinaus) teilgenommen.

478 Wörter, 3450 Zeichen mit Leerzeichen

Fotos von der Veranstaltung stehen in unserer Bild-Datenbank zur Verfügung.

Fragen richten sie bitte an:

Arbeitgeberverband Chemie und
verwandte Industrien für das Land Hessen e.V.
Jürgen Funk, Pressesprecher
Abraham-Lincoln-Straße 24, 65189 Wiesbaden
Tel: 0611 / 7106-49 oder 0162 / 2710649
Fax: 0611 / 7106-66
E-Mail: funk (at) hessenchemie (dot) de
Internet: www hessenchemie de
teilen
Ansprechpartner
Profil

Suche
Pressemitteilungen durchsuchen
Abonnement Pressemeldung & Termine
Formular
Hier können sich Interessierte in den Verteiler für Pressemeldungen und Termine von HessenChemie aufnehmen lassen.
 
E-Mail *
Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass HessenChemie Ihnen in unregelmäßigen Abständen Pressemel-dungen und Terminhinweise senden und die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse speichern darf. Die E-Mail-Adresse wird nur für diesen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Ja, ich akzeptiere   Hier können Sie mehr erfahren