Mitgliederbereich
BAVC-Impuls
Pressemeldungen
Wiesbaden, der 28.06.2010 15:10 Uhr

Schülerwettbewerb mit Rekordbeteiligung

218 Teilnehmer aus 26 Schulen rund um Wiesbaden reichten ihren Praktikumsbericht ein

Beim fünften Schülerwettbewerb „Alles was zählt, ist dein Bericht“ gab es einen neuen Teilnehmerrekord. Im Rahmen der heutigen Preisverleihung im Thalia Kino sind von den 218 Berichten aus 26 Schulen die 23 Preisträger ausgezeichnet worden.

„Ein sinnvoller Weg in die Berufswelt ist ein Praktikum. Hier können Schülerinnen und Schüler erstmals ihren Wunschberuf erproben“, meint Jürgen Funk, Geschäftsführer des Arbeitskreis SchuleWirtschaft Wiesbaden/Rheingau. „Oft stellen die Jugendlichen hierbei fest, ob der Beruf etwas für sie ist“, erläutert der Diplompädagoge. Spätere Enttäuschungen für die Jugendlichen und den Betrieb könnten so vermieden werden. Deshalb fördert der Arbeitskreis SchuleWirtschaft das Schreiben des Praktikumsberichts mit einem Wettbewerb. Auf diese Weise müssen sich die Schüler noch viel intensiver mit ihren Erfahrungen im Unternehmen beschäftigen.

Die Schuldezernentin der Stadt Wiesbaden, Rose-Lore Scholz, begrüßte die 400 Gäste im Thalia-Kino in Wiesbaden. Die Preisverleihung fand im feierlichen Rahmen durch den Geschäftsführer der InfraServ Wiesbaden, Günther Craß und Jürgen Funk statt. Neben allen Schülern, die einen Bericht eingereicht hatten, waren die betreuenden Lehrer sowie die Betreuer aus den Unternehmen ins Kino eingeladen. Anfang Juni hatte es bereits eine 20-köpfige Jury aus Lehrern und Wirtschaftsvertretern nicht leicht, die Besten der Besten auszuwählen. Die Bewertung erfolgte nach den Kriterien: formale Struktur, Inhalt, Gestaltung, Kreativität und Originalität sowie Gesamteindruck. Die Preise wurden in sieben Kategorien vergeben, um eine bessere Vergleichbarkeit herzustellen.

In der Kategorie „Schule für Lernhilfe“ belegten Stefanie Rusovac und Jennifer Vetter (beide Max-Kirmsse-Schule) gemeinsam den ersten Platz. Preisträger in der Kategorie „Integrierte Gesamtschule“ war Nancy Daoud von der Wilhelm-Leuschner-Schule. Siegerin der Hauptschulen ist Rebecka Kleber (Theißtalschule). Bei den Realschulen gewann Christoph Wagner (Gutenberg Realschule). Siegerin der Kategorie „Gymnasium, Sekundarstufe I“ wurde Kristina Plotz (Gymnasium Taunsstein) und für das „Gymnasium, Sekundarstufe II“ Jonas Grötecke (St. Ursula Schule). Für das Auslandspraktika wurden zwei erste Plätze vergeben: Patrick Agte (Schloss Hansenberg) und Larissa Brill (Gymnasium am Mosbacher Berg) überzeugten die Jury in allen Punkten.

Im Anschluss sahen die Teilnehmer bei Cola und Popcorn den Film „Plan B für die Liebe“.

Download Preisträger... (119,02 KB)

Dieser Artikel enthält 341 Wörter; 2.569 Zeichen

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Arbeitskreis SchuleWirtschaft Wiesbaden/Rheingau
Jürgen Funk, Geschäftsführer
Abraham-Lincoln-Straße 24, 65189 Wiesbaden
Tel: 0611 / 7106-49
Fax: 0611 / 7106-66
Mobil: 0162 2 710649
E-Mail: funk (at) hessenchemie (dot) de
Internet: www schule-wirtschaft-westhessen de
teilen
Ansprechpartner
Profil

Suche
Pressemitteilungen durchsuchen
Abonnement Pressemeldung & Termine
Formular
Hier können sich Interessierte in den Verteiler für Pressemeldungen und Termine von HessenChemie aufnehmen lassen.
 
E-Mail *
Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass HessenChemie Ihnen in unregelmäßigen Abständen Pressemel-dungen und Terminhinweise senden und die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse speichern darf. Die E-Mail-Adresse wird nur für diesen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Ihrer Bestätigung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Ja, ich akzeptiere   Hier können Sie mehr erfahren