Pressemitteilungen
Wiesbaden, 22.05.2017 10:11 Uhr

Sonderausstellung "Ausbildung in der Chemie"

Main-BiZ stellt fast 50 Ausbildungsberufe der chemisch-pharmazeutischen Branche vor

Chemische Prozesse überwachen und moderne Produktionsvorgänge steuern: Was Chemikanten machen und wie weitere Berufsbilder in der chemisch-pharmazeutischen Industrie aussehen, erfahren Schüler und interessierte Besucher in einer Sonderausstellung im Berufsinformationszentrum „Main-BiZ“ der Agentur für Arbeit Frankfurt. Denn dort zeigen der Arbeitgeberverband HessenChemie und der Verband der Chemischen Industrie e. V. (VCI) Landesverband Hessen bis zum 8. Juni 2017 die „Berufswelt Chemie“.

Allein über 5.500 Chemikanten werden aktuell bundesweit ausgebildet. Aber auch Industriekaufleute und Chemielaboranten werden stark nachgefragt. Derzeit befinden sich in den hessischen Chemie-Unternehmen etwa 4.500 junge Menschen in Ausbildung. „Die chemisch-pharmazeutische Industrie ist eine innovative Branche mit vielen interessanten Ausbildungsberufen, die gute Perspektiven bietet“, sagt Heike Blaum, Referentin Bildungspolitik beim VCI Hessen. „Mit unseren Exponaten machen wir für die Besucher erfahrbar, wie vielfältig sich die Erzeugnisse der Branche im Alltag wiederfinden", führt sie weiter aus. Auch in Zukunft bleibe der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften hoch.

Mit der Ausstellung wollen die Chemieverbände Hessen zeigen, wie viele unterschiedliche attraktive Berufe die Branche zu bieten hat. Denn neben Ausbildungsberufen im naturwissenschaftlichen Bereich, wird auch im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich sowie der IT und Gastronomie ausgebildet. Die Chemieverbände Hessen freuen sich, dies in der innovativen Erlebniswelt des Berufsinformationszentrums „Main-BiZ“ der Agentur für Arbeit Frankfurt präsentieren zu können.

„Die chemisch-pharmazeutischen Unternehmen in Hessen bilden jedes Jahr 1.500 neue Auszubildende in 50 Berufen aus“, sagt Jürgen Funk Geschäftsführer Arbeitgeberverband HessenChemie. Nicht nur die Vielfalt der Berufe, auch eine attraktive Vergütung, gute Arbeitsbedingungen und eine hohe Übernahmequote von fast 90 Prozent seien weitere Gründe, sich mit den Berufen in der Branche zu beschäftigen. Duale Studiengänge runden das Ausbildungsangebot ab.

„Unsere Ausstellung ist ein Fernrohr der Besucher des Main-BiZ in die chemische Industrie und bietet weitere Möglichkeiten, sich über Berufseinstieg und Weiterentwicklung in dieser Zukunftsbranche zu informieren. Wir wollen die jungen Menschen so bei der Suche nach beruflichen Perspektiven unterstützen“, sagt Dr. Karsten Rudolf, Prokurist von Provadis, dem Fachkräfte-Entwickler der Industrie. Das „Main-BiZ“ biete als Anlaufstelle für Schüler, Schulklassen und Ausbildungsinteressierte den idealen Rahmen. Um auch Eltern in der Berufsorientierung ihrer Kinder zu unterstützen, hat Provadis einen Elternratgeber herausgebracht. „Denn Eltern kommt als Begleiter ihrer Kinder eine besondere Schlüsselrolle zu“, ergänzt er.

Die Chemieverbände Hessen haben ihr Ausbildungsangebot mit der Kampagne „Elementare Vielfalt – Deine Ausbildung in der Chemie-Branche“ gebündelt. Herzstück ist die Internetplattform unter www elementare-vielfalt de mit Berufsporträts, Bewerbungstipps und Information zum Dualen Studium. Freie Ausbildungsplätze sind außerdem in der Ausbildungsbörse zu finden.

465 Wörter, 3.769 Zeichen (mit Leerzeichen)
teilen
Ansprechpartner
Pressemitteilungen abonnieren
Formular
Hier können sich Interessierte in den Verteiler aufnehmen lassen.
 
E-Mail *
Name, Vorname
Medium/Unternehmen
Straße, Nr
PLZ, Ort
Telefon

Ich bin damit einverstanden, den Presse-Newsletter der HessenChemie zu erhalten. Meine erhobenen Daten werden ausschließlich von der HessenChemie verwendet und nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit widerrufen kann; lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.  
Suche
Pressemitteilungen durchsuchen
Profil

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Ja, ich akzeptiere   Mehr Infos