Zum Hauptinhalt springen
  1. Newsroom
  2. Termine

Eingruppierungsrecht und Arbeitsbewer­tung I - rechtliche Grundlagen der Eingruppierung

(Selbststudium und Online-Seminar)

  • Seminare
  • Entgeltgestaltung
  • V-82/2022

Nach dem Bundesentgelttarifvertrag (BETV) Chemie und dem Ver-gütungsrahmentarifvertrag (VRTV) KVI Hessen werden Arbeitnehmer­innen und Arbeitnehmer entsprechend der von ihnen ausgeübten Tätig­keit in Entgelt- und Vergütungsgruppen eingruppiert.

In dem Seminar werden unter anderem folgende Aspekte näher beleuchtet: Welche rechtlichen Anforderungen werden an eine tarifgemäße Eingrup­pierung gestellt? Kann der Arbeitgeber eine unzutreffende Eingruppie­rung korrigieren oder ist er an sie gebunden? Wie ist mit einer unzutreffen­den tariflichen Eingruppierung in tarif-, betriebs- und arbeitsrechtlicher Hinsicht umzugehen? Welche Auswirkungen hat die Korrektur einer unzutreffenden Eingruppierung auf das Entgelt der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers? Darüber hinaus werden neben dem Grundsatz der Tarifautomatik und der Pflicht des Arbeitgebers zur Eingruppierung auch der Umgang mit einer falschen Eingruppierung und die Folgen für das Arbeitsentgelt dargestellt.

In diesem Seminar werden durch ein angeleitetes Selbststudium die arbeits­rechtlichen Grundlagen zu dem arbeitswissenschaftlichen Praxisseminar „Eingruppierungsrecht und Arbeitsbewertung II - Workshop Aufgaben­beschreibungen erstellen und bewerten" vermittelt.

Do 10.03.2022
10:00 - 15:00 Uhr
max. 50 Teilnehmer
Buchbar
Online
Online-Veranstaltung
Bitte prüfen Sie die technischen Voraussetzungen!

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme: Windows 10, Mikrofon und Kamer, Verwendung von Microsoft-Edge- oder Google Chrome-Browser.
Wir weisen darauf hin, dass aus vereins- und steuerrechtlichen Gründen ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Mitgliedsunternehmens von HessenChemie, mit Unternehmensstandort in Hessen, an unseren Veranstaltungen teilnehmen können.
Jetzt anmelden Anmeldeschluss: 11.02.2022

Programm

 

Inhalte

  • Grundlagen der tarifvertraglichen Ein- und Umgruppierung
  • Umsetzung auf individual- und kollektivrechtlicher Ebene
  • Probleme der „korrigierenden Rückgruppierung"

 

Ihr Nutzen

  • Aufbau und Vertiefung Ihres Wissens zur tarifkonformen Ein- und Umgruppierung und rechtssichere Gestaltung
  • Erläuterung praxisbezogener Fragestellungen

 

Methoden

Die Teilnehmenden erhalten schriftliche Lernunterlagen, die eigenständig durchgearbeitet werden müssen. Im Online-Seminar können dann Fragen zum Inhalt des Skripts gestellt und erörtert werden. Zudem erfolgen dort weitere vertiefende Ausführungen zum Thema.

 

Zielgruppe

Geschäftsführende, Personalleitende, Personalreferentinnen und -referenten, Fach- und Führungskräfte

Referent(en)

Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) und Fachanwalt für Arbeitsrecht, seit 2014 Referent für Arbeits- und Sozialrecht bei HessenChemie. Zuvor Referent im Bereich strategisches Personalmanagement/Tarif- und Personalpolitik für einen deutschen Luftverkehrskonzern sowie Rechtsanwalt im Arbeits- und Sozialrecht in einer wirtschaftsberatenden Anwaltssozietät. Kernkompetenzen: Beratung in allen individual- und kollektivrechtlichen Fragen des Arbeits- und Sozialrechts, Eingruppierungsrechts, Arbeitsschutzes, Beschäftigtendatenschutzes, Prozessvertretung vor den Arbeits- und Landesarbeitsgerichten.

Dipl.-Ingenieurin, REFA Industrial Engineer und systemische Organisationsberaterin. Seit 2009 als Referentin Arbeitswissenschaft bei HessenChemie. Langjährige Erfahrung als Abteilungsleiterin, Projektleiterin und Inhouse-Consultant sowie Lehrtätigkeit an der Hamburger Fernhochschule. Kernkompetenzen: Arbeitszeitgestaltung, Arbeitsbewertung, Entgeltgestaltung, Arbeitsorganisation und Organisationsentwicklung.

Ansprechpartner

Christian Hufnagel
Christian Hufnagel, LL.M. (Krakau)
Ansprechpartner für Fachfragen
Julia Dahm
Julia Dahm
Ansprechpartner für Organisation