Zum Hauptinhalt springen
  1. Veranstaltungen

Remote Work
aus dem Ausland I

Arbeiten, wo andere Urlaub machen: sozialrechtliche Fallstricke

  • Seminare
  • Arbeits- und Tarifrecht
  • 45

Immer häufiger haben Arbeitnehmer den Wunsch, gelegentlich im Ausland zum Beispiel im Ferienhaus auf Mallorca oder bei der Familie von Frankreich aus zu arbeiten. Insbesondere sollen Arbeitszeiten an den Urlaub angeschlossen werden. Um die Arbeitgeberattraktivität zu steigern und damit auch dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, können sich Arbeitgeber diesem Thema künftig wohl nicht mehr verschließen. Welche steuerrechtlichen und sozialrechtlichen Fallstricke gilt es hierbei jedoch zu bewältigen?

In der Reihe „Arbeiten wo andere Urlaub machen“ greifen wir in Teil 1 die sozialrechtlichen und in Teil 2 die steuerrechtlichen Themen auf, die sich bei der Arbeit aus dem Ausland stellen.

In dem Seminar werden wir Sie mit dem sozialrechtlichen Grundlagenwissen ausstatten, um diese Herausforderung zu meistern. Sie bekommen einen Überblick über den Inhalt der Verordnung zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit (VO (EG) 883/2004), welche die Basis für die Anwendbarkeit des Sozialversicherungsrechts bei einer Tätigkeit in Deutschland und im ausländischen Homeoffice bildet. 

Grundsätzlich unterliegen Arbeitnehmer den Rechtsvorschriften des Mitgliedstaates, in dem sie die Tätigkeit ausüben. Welche Ausnahmen es hier gibt und wie es gelingt, dass das deutsche Sozialversicherungsrecht auf die Auslandstätigkeit ausstrahlt, werden wir Ihnen aufzeigen. Das Tätigwerden auf der Grundlage einer A1-Bescheininigung (Entsendung) ist nur eine Möglichkeit.

Im Seminar haben Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen mit den anderen zu teilen und einen Einblick darüber zu bekommen, wie die anderen Unternehmen mit der Thematik umgehen.
 

Di 03.09.2024
09:00 - 12:00 Uhr
max. 50 Teilnehmer
Buchbar
Online
Bitte prüfen Sie die technischen Voraussetzungen!

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme: Windows 10, Mikrofon und Verwendung von Microsoft-Edge oder Google Chrome-Browser.
Wir weisen darauf hin, dass aus vereins- und steuerrechtlichen Gründen ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Mitgliedsunternehmens von HessenChemie, mit Unternehmensstandort in Hessen, an unseren Veranstaltungen teilnehmen können.
Jetzt anmelden Anmeldeschluss: 26.08.2024

Programm

 

Inhalte

  • Darstellung des Begriffs Workation
  • Grundlagenwissden Sozialversicherungsrecht in Bezug auf Auslandstätigkeit
  • Voraussetzungen einer Entsendung
  • Praxistipps für die Beantragung einer A1-Bescheinigung und den Umgang mit der DVKA
  • Ausgestaltung von Regelungen in individualrechtlichen Mobile-Work-Vereinbarungen

Ihr Nutzen

  • Sie sind mit den rechtlichen Grundlagen im Sozialversicherungsrecht ausgestattet.
  • Sie können die sozialrechtlichen Risiken einer Tätigkeit im Ausland abschätzen.
  • Sie haben die Möglichkeit, praktische Anwendungsfälle zu besprechen.
  • Sie erfahren, wie andere Unternehmen mit dem Thema umgehen.

Zielgruppe

Geschüftsführende, Personalleitende, Personalreferentinnen und -referenten mit Grundlagenwissen zum Thema Mobile Work

Referent(en)

Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt), Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht, seit 2018 Referent für Arbeits- und Sozialrecht und seit 2021 Leiter des Kompetenzteams Sozialrecht bei HessenChemie, zuvor sieben Jahre Syndikusrechtsanwalt in der Personal- und Rechtsabteilung verschiedener international tätiger Unternehmen aus dem Bereich der Dienstleistung. Kernkompetenz: Beratung in allen individual- und kollektivrechtlichen Fragen des Arbeitsrechts, Prozessvertretung vor den Arbeits- und Landesarbeitsgerichten, Beratung im Sozialversicherungsrecht insbesondere zu Altersteilzeit, Langzeitkonten und der betrieblichen Altersversorgung.

Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin) und Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit 2018 als Referentin für Arbeits- und Sozialrecht bei HessenChemie. Zuvor langjährig tätig als Volljuristin bei einem mittelständischen Unternehmen. Kernkompetenzen: Rechtsberatung insbesondere zu den Schwerpunktthemen Arbeitszeit und Mobile Work, Prozessvertretung, Beisitzerin in Einigungsstellen, Verhandlung von kollektivrechtlichen Vereinbarungen.

Ansprechpartner

Sönke Jürgensen
Sönke Jürgensen
Ansprechpartner für Fachfragen
Stefanie Salzer
Stefanie Salzer
Ansprechpartner für Organisation